Neurologische Intensivtherapie

Behandlung:
Neuere hirnorganische Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass eine mehrstündige tägliche Therapie erfolgversprechend für die Behandlung von Patienten ist, zum Beispiel nach einem Schlaganfall, mit Schädel-Hirn-Trauma, Multipler Sklerose oder Querschnittslähmung. Deshalb bieten wir unseren Patienten die neurologische Intensivtherapie an.

Über einen Zeitraum von zwei Wochen kommen Patienten täglich – außer an den Wochenenden – für vier Stunden in unsere Praxis und erhalten eine individuell abgestimmte Behandlung. Sie enthält Physio- und Ergotherapie nach Bobath. Wenn es medizinisch erforderlich ist, kann sie um andere Angebote wie Neuropsychologisches Training, Massage, Lymphdrainage oder Osteopathie ergänzt werden. Bei Bedarf bieten wir auch Logopädie oder tiergestützte Therapie sowie Hilfsmittelberatung an.

Ein in Darmstadt und Umgebung einzigartiges Angebot für die Intensivtherapie machen wir mit unseren robotergestützten Trainings. Der Gangroboter Lokomat® unterstützt höchst effektiv das Lauftraining zum Beispiel bei Querschnittslähmungen, Multipler Sklerose oder nach einem Schlaganfall. Entsprechende Übungen für die Arme sind am Armeo® möglich. Unsere Patienten machen bei intensivem Training an diesen Geräten oft sehr gute Fortschritte und berichten auch bei schweren Störungsbildern von sehr positiven Körpererfahrungen.


Ablauf:
Zu Beginn der Intensivtherapie steht die genaue Befundung mit der Ergotherapeutin und der Physiotherapeutin. Ergänzend kann schon ein Probetraining im Gangroboter Lokomat® stattfinden. Gemeinsam mit dem Patienten legen wir Alltagsziele fest, die während der Intensivtherapie erreicht werden sollen. Beispiel für solche Ziele sind Stehen, Gehen mit Hilfsmittel, Gehen ohne Hilfsmittel, Treppensteigen, selbständiges Essen und Ankleiden etc. Zum Befund gehören außerdem standardisierte Tests, an denen später die Fortschritte gemessen werden können.

Auf dieser Basis erstellen wir für jeden Patienten einen individuellen Trainingsplan und informieren den behandelnden Arzt über die notwendigen Verordnungen. Innerhalb der zweiwöchigen Intensivtherapie sollte das gemeinsam festgelegte Ziel erreicht werden. Der Patient muss nun seine neu erworbenen Fertigkeiten in den Alltag integrieren. Dafür stellen wir eigens ein Programm für zu Hause zusammen und empfehlen weitere Behandlungen.

Um die Entwicklung zu Hause erfolgreich zu gestalten, binden wir gern Angehörige und Pflegende intensiv in die Therapie ein. Von der Mithilfe bei der Formulierung der Ziele bis hin zum Erlernen von Hilfestellungen für Übungen zu Hause ist die Mitarbeit erwünscht und wichtig.

Der Transport in unsere Praxis wird mit einem Angehörigen oder einem Fahrdienst organisiert. In der Praxis stehen Getränke und Snacks für die Pausen bereit.


Kosten:
Ergotherapie und Physiotherapie werden von den Krankenkassen übernommen. Trainings an Lokomat® und Armeo® sind IGel-Leistungen und müssen von den Patienten gezahlt werden. Fragen Sie im Beratungsgespräch nach unseren besonderen Sätzen für Patienten mit Intensivtherapie.

 

 

dacorpo auf facebook

Tel.:

06151 967 68 67

Mo – Fr7.00 Uhr – 21.00 Uhr
Sa8.00 Uhr – 15.00 Uhr

Termine nach Vereinbarung

Impressum|Datenschutz|Nutzungsbedingungen|Sitemap|© 2012-2018 dacorpo  ·  Rheinstraße 19  ·  64283 Darmstadt